Willkommen auf The Frenzy Guide

Hinter diesem „Guide“ für Kreatives und Lebens- & Liebenswertes stecke ich – Franzi. Ich bin 24 und wohne und studiere in München. Im Studium gehe ich der Leidenschaft der Wissenschaft nach und mache momentan meinen Master in Biotechnologie. Das klingt nun so gar nicht nach Kreativität, Kunst und Krempel.

In meiner Freizeit widme ich mich aber unheimlich gern meiner gestalterischen Seite und bin immer auf der Suche nach etwas Neuem, Spannenden oder Stylischem! Und da ich nun fast mit meinem Studium fertig bin, brachte mich ein Freund auf die Idee, etwas Neues anzufangen. Ein Hobby, eine Leidenschaft.

„Und, wann startest du wieder ein Projekt?“

Diese Frage erreicht mich meist nach spätestens zwei Tagen Semesterferien von Freunden oder Familie. Ohne ein aktuelles Projekt gibt es mich seit meiner Kindheit quasi nicht. Ich säge, schneide, klebe, nähe, stricke und treibe mich gerne im Baumarkt oder auf dem Wertstoffhof herum.

Ich war immer das Kind, das nachmittags mit der Bastelkiste im Zimmer saß, anstatt mit Anderen spielen zu gehen. Und so bin ich heute noch. Wenn mir erst mal eine Idee kommt, dann bin ich absolut Feuer und Flamme und will am liebsten sofort in den Baumarkt und loslegen. Das bin ich – samstags, abends um halb 10, wenn natürlich bis Montag kein Baumarkt offen hat.

Klingt nach Feuereifer, Chaos, Ungeduld.

Ja, ich gebe es zu. Ungeduldig bin ich von Grund auf, in allen Lebensbereichen. Ich bin zielstrebig und erledige Dinge besser gestern als morgen. Aber Chaos entsteht bei mir tatsächlich nur, wenn ich der Kreativität freien Lauf lasse. Sonst bin ich die Ordnung in Person. Meine kleine Wohnung spiegelt das wider – weshalb ein Blick in meine Besteckschublade oder meinen Kleiderschrank schon oft Erstaunensrufe und ungläubiges Kopfschütteln bei Besuchern auslöste. Wie kann man nur so ordentlich sein? Man kann. Ich brauche die Ordnung in meinem Leben, denn die schafft Ordnung im Kopf.

„Ordnung im Kopf?“ Wieder ungläubiges Kopfschütteln.

Für mich ist das sehr wichtig. Jahrelang hatte ich mit dem Gefühl zu kämpfen, dass das Leben sinnlos ist. Mittlerweile sage ich, ja, das ist es, aber nur solange, bis man dem Leben einen Sinn gibt. Und all das, was mir geholfen hat, diese Einstellung zu gewinnen und zu leben, möchte ich euch allen da draußen mitteilen. Kreativ sein und etwas gestalten oder neu erschaffen macht mich frei und fröhlich. Dazu gehört die Pflege von Pflanzen, die ich liebevoll meine kleinen Ersatz-Haustiere nenne. Für mich war und ist es wichtig, die richtige Motivation und Inspiration für das Leben zu finden.

Und das alles möchte ich mit euch teilen.

Newsletter

No spam guarantee.

Teilen auf
Close Menu