DIY Korbtasche aus Platzsets

DIY Korbtasche aus Platzsets

Ich habe mal wieder gebastelt! Schon lange fehlt mir eine sommerliche Tasche in meinem Schrank. Sicher, man kann auch den schwarzen Shopper im Sommer benutzen, aber es wäre doch auch schön etwas Sommerliches zum Outfit tragen zu können. Daher also meine Idee eine Korbtasche selbst zu gestalten. Ich zeige euch hier wie es geht – ganz einfach und preiswert könnt ihr eure individuell gestaltete DIY Korbtasche erstellen.

Was ihr dafür braucht

  • 2 runde Platzsets aus Naturmaterial
    (z.B. IKEA)
  • farblich passender Stoff
  • Stofftasche
  • Gurtband (z.B. Baumarkt)
  • Bastelkleber
  • Feuerzeug
  • Nadel und Faden
Material für DIY Korbtasche

Los geht’s!

Zuerst habe ich mir die Platzsets für die DIY Korbtasche besorgt. Diese hier habe ich bei IKEA gefunden, aber ihr könnt natürlich jedes Platzset nehmen, das euch gefällt. Dann ging es darum, wie ich am besten einen Abstand zwischen die Platzsetzs und damit Volumen in meine Tasche bekomme. Ich hab mich also im Baumarkt umgesehen und mir gefiel dieses bunte Gurtband super gut. Bunt ist sommerlich! Zudem ist es günstig. Also ein paar Meter mitgenommen.

Da das Gurtband aber zu schmal für den Zweck war, habe ich zwei Streifen Gurtband auf farblich passenden Stoff aus Baumwolle aufgenäht. Dieser sollte später dann nicht mehr zu sehen sein. Dafür am besten den Umfang der Platzsetzs mit dem Gurtband direkt abmessen und den Teil, der später die Öffnung der Tasche darstellt abziehen. In der Länge also die beiden Gurtband-Steifen abschneiden und die Enden mit dem Feuerzeug verschließen, sodass sich nichts auftrennt. Die Bänder habe ich zuerst an wenigen Stellen mit Bastelkleber auf dem Stoff fixiert und dann mit der Nähmaschine die Ränder und die Mitte der beiden Bänder im Zickzack von vorne bis hinten genäht.

Abmessung der Innentasche
Gurtband auf Stoff aufnähen

Ich war mir nicht sicher, ob die dünnen Platzsets auch stabil genug sind, um die Nähte des Seitenteils zu tragen, oder ob die Nähte mit der Zeit ausreißen. Daher habe ich mir überlegt ein Futter in die Tasche zu machen, welches den Inhalt trägt. Dafür habe ich einfach eine naturfarbene Einkaufstasche wiederverwendet (mal ehrlich, davon haben wir eh alle zu viele zuhause zumliegen). Die Henkel der Einkaufstasche dienen dann gleich als stabile Henkel für die DIY Korbtasche. Also die Maße des Platzsets grob angezeichnet und die Tasche etwas kleiner zugeschnitten. Die Kanten dann umschlagen und entweder umnähen oder ankleben. Bei mir war Kleben dann die schnellere Variante. Um die Henkel noch schön zu gestalten, habe ich auch hier buntes Gurtband angebracht. Hier funktioniert Kleben auch tatsächlich am besten. Mit Wäscheklammern fixiert muss das nur noch Trocknen und Stück für Stück weiter angeklebt werden.

Innentasche für DIY Korbtasche
Innentasche mit Hänkeln

Nach mehrerem Umstecken der Klammern, war dann die ganze Innentasche fertig. Vor allem die bunten Henkel gefallen mir echt gut. Dass die Innentasche etwas ‚unrund‘ aussieht, liegt daran, dass ich nicht wollte, dass schwere Gegenstände in der Tasche unten am Seitenteil aufliegen und sich durchdrücken. Zudem ist die Innentasche etwas breiter bemessen als das Platzset, damit es genug Volumen ergibt. Schließlich habe ich deshalb extra das Seitenteil für die DIY Korbtasche geplant. Der Inhalt soll alleine von der Innentasche gehalten werden und das Gewicht hängt stabil an den Henkeln, die fest mit der Innentasche vernäht sind.

Jetzt geht es weiter mit der außen Sichtbaren ‚Hülle‘, der DIY Korbtasche. Das fertige Seitenteil aus Stoffbahn und Gurtbändern muss nun an die Platzsets angebracht werden. Das ließ sich ebenfalls erst mal mit Kleben bewerkstelligen. Stück für Stück habe ich die überstehenden Stoffränder am runden Platzset angeklebt, immer mit ein paar Falten, um die Rundung hinzubekommen. Um einen schönen Abschluss an der späteren Öffnung der Tasche zu bekommen, habe ich die Enden der Gurtbänder umgenäht.

Stoff an Platzset befestigen - Kleben
Stoff an Platzset befestigen

Da ich mich nicht alleine auf den Kleber verlassen wollte, habe ich das Seitenteil nochmals per Hand am Rand des Platzsets angenäht. Zugegeben, das dauert echt lange, vor allem wenn schon beide Platzsets am Seitenteil angebracht sind. Aber so hält das Ganze einfach besser – schließlich will ich lange was von meiner DIY Korbtasche haben! Damit ist die Korbtasche nun von außen fertig. Jetzt galt es nur noch die Innentasche darin zu befestigen. Ebenfalls wieder mit Kleber habe ich die Tasche also flächig oben an den beiden Platzsets angebracht, mittig sowie seitlich mit ein paar Klebepunkten. Zudem kann man die Enden der Henkel noch an den Platzsets annähen, um ganz sicher zu gehen.

Annähen des Platzsets
Zusammenfügen der Teile für die Korbtasche

Und nach einigen Tagen Kleben, Trocknen lassen und nähen ist die DIY Korbtasche aus Platzsets fertig! Ein absolutes Unikat, das als perfektes Sommer-Accessoire das Outfit komplett macht. Wer will, kann aus übrigem Stoff noch Innentaschen in die Tasche einkleben. Ich persönlich finde das immer super praktisch und so wird das Smartphone auch nicht vom Schlüssel zerkratzt. Jetzt bin ich total zufrieden mit meiner neuen Tasche und ein Blick auf die bunten Streifen macht mir jedes Mal Freude. Wie gefällt euch meine Idee von der einfachen und preiswerten DIY Korbtasche?

DIY Korbtasche aus Platzsets - The Frenzy Guide

Newsletter

No spam guarantee.

Teilen auf

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu