DIY Couchtisch aus Holz

DIY Couchtisch aus Holz

Heute möchte ich euch endlich mein bisher größtes DIY Projekt vorstellen: Einen selbst gebauten Couchtisch aus Holz. Lange habe ich den perfekten Couchtisch für meine Wohnung gesucht, aber nie den richtigen gefunden. Zu groß, zu klein, zu niedrig, zu unpraktisch – ich war einfach nie zufrieden. Und so habe ich dann beschlossen, meinen perfekten Couchtisch einfach selbst zu bauen! Was soll ich sagen – er ist wirklich einfach perfekt geworden. Ich freue mich jeden Tag über meinen selbst kreierten Couchtisch. Tatsächlich habe ich mit meinem Meisterstück und dem Titelbild dieses Beitrags einen kleinen lokalen Kreativ-Wettbewerb gewonnen und konnte mich über einen Hagebaumarkt-Gutschein freuen 🙂.

So ein Projekt muss natürlich von Anfang an gut geplant werden. Ich habe mir genau überlegt wie groß mein Tisch sein soll und wie ich am besten noch Stauraum schaffen konnte. Ich habe mich dann für ein Ablagefach und eine Schublade für Kleinigkeiten wie Fernbedienung und Co. entschieden. Dafür habe ich dann erst mal eine Zeichnung mit allen relevanten Maßen angefertigt, um mir später im Baumarkt das Holz passend zuschneiden lassen zu können. Meinen handgezeichneten Plan könnt ihr euch gerne als PDF downloaden. Im Folgenden möchte ich euch also zeigen, wie ihr euch auch so einen (oder den für euch perfekten Couchtisch) selber bauen könnt.

Was ihr dafür braucht

  • Holzzuschnitte (Multiplex-Platten)
  • Holzbalken
  • Schleifpapier in verschiedenen Körnungen (80er bis 240er)
  • Schleifschwamm in feiner Körnung (400er oder höher)
  • Holzleim wasserfest
  • Spanngurte und Schraubzwingen
  • 2in1 Acryllack transparent seidenmatt
  • Lackroller (Schaumwalze)
  • Malerkrepp
  • Akkuschrauber
  • Holzbohrer 4 mm und Forstnerbohrer 20 mm
  • Leder
  • M4 Schlossschraube, Sechskantmutter und Beilagscheiben
Material für den Korpus
Material für die Schublade

Los geht’s!

Ich habe mich für Multiplex-Platten aus Birke als Holz für meinen Tisch entschieden. Multiplex ist sehr stabil und mir gefällt es, wenn die Schichten bei den Schnittflächen zu sehen sind. Die helle Oberfläche der Birke passt gut zu meiner Einrichtung und hat zudem eine schöne Maserung. Für den Korpus an sich habe ich mir Platten mit 18 mm Dicke nach meinen geplanten Maßen im Baumarkt beim Holzzuschnitt-Service zusägen lassen, für die Schublade reichten mir Platten mit 9 mm Dicke. Als Tischbeine habe ich einen rechteckigen (50 x 75 mm) Balken aus Fichte gewählt und ihn auch gleich im Baumarkt auf die gewünschte Länge zuschneiden lassen. So konnte ich glücklich mit meinen fertigen Holzzuschnitten nach Hause fahren.

Dann hieß es erst mal schleifen, schleifen, schleifen. Die Kanten habe ich leicht angeschrägt und vom Sägen ausgerissene Stellen glatt geschliffen. Alle Flächen habe ich dann erst mal gründlich geschliffen, von groben zu feinem Schleifpapier. Das erfordert einiges an Durchhaltevermögen und dauert schon einige Stunden. Hat man das geschafft, ist die größte Arbeit schon erledigt!

Jetzt kann es ans Verleimen gehen. Als erstes habe ich mich an meine Schublade gemacht. Dafür habe ich Schraubzwingen verwendet sowie einen Spanngurt, den ich einmal um die Schublade gezurrt habe, um alles schön im rechten Winkel mit Druck zusammen zu leimen. Unter den Gurt und die Schraubzwingen unbedingt kleine Hölzer legen, um das Holz nicht zu beschädigen.

erleimen einer Schublade aus Holz
DIY Schublade verleimen

Den Korpus meines DIY Couchtischs habe ich dann nur durch beschweren geleimt. Die Seitenteile und das Mittelteil habe ich mit Leim auf die Bodenplatte gesetzt und darauf geachtet, dass alles schön bündig an allen Kanten sitzt. Beim Mittelteil muss man besonders genau sein, dass die Schublade dann noch gut hineinpasst. Ich habe etwa 2 mm Platz gelassen. Am besten einfach die Schublade hineinstellen und einen dünnen Platzhalter wie Karton dazwischen stecken.

Den Leim habe ich dann eine Stunde anziehen lassen, sodass es nicht mehr verrutscht. Dann konnte die zweite Tischplatte mit Leim darauf gesetzt werden. Das Ganze habe ich dann mit einigen schweren Gegenständen beschwert. Einen Tag sollte das Ganze dann schon trocknen, damit alles wirklich ganz fest sitzt.

Korpus und Schublade für DIY Couchtisch

In die Schubladen-Fronten müssen natürlich noch Löcher, damit ihr die Schublade dann auch rausziehen könnt. Da meine Schublade durchgängig ist, also von beiden Seiten herausgezogen werden kann, habe ich mich dafür entschieden in eine Seite nur ein Griffloch zu machen. Dafür habe ich einen Forstnerbohrer mit 2 cm Durchmesser benutzt. Auf der anderen Seite habe ich nur ein normales Loch mit 4 mm Durchmesser gemacht, um später einen Griff anzubringen.

Jetzt, da alles verleimt und bombenfest ist, wird alles nochmal abgeschliffen. So können die Kanten noch genau bündig gemacht werden, wenn man beim Leimen nicht ganz so genau war. Zum Schluss wird alles mit feinem Schleifpapier glatt geschliffen.

Um den Tisch dann auch alltagstauglich zu machen, habe ich ihn noch lackiert. Da ich eigentlich die Holz-Farbe und Struktur gerne mag, habe ich einen transparenten seidenmatten Lack gewählt. Den habe ich mit einem Lackroller mehrmals aufgetragen, sodass eine widerstandsfähige Schicht entsteht und der Tisch auch mal abgewischt werden kann. Nachdem eine Schicht getrocknet war, habe ich diese mit einem sehr feinen Schleifschwamm geglättet, sodass zum Schluss eine angenehm glatte Oberfläche entsteht. Zu meiner Freude war hinterher überhaupt nicht mehr zu sehen, dass der Tisch lackiert ist – so wollte ich das haben! Die Unterseite habe ich nicht lackiert, da ich das einfach für nicht nötig halte. Die Fronten der Schublade und Seiten der Beine habe ich dann ebenfalls lackiert. Als alles gut trocken war, habe ich die Beine dann noch auf die Unterseite des Korpus geleimt.

DIY Couchtisch aus Holz

Und dann ist der Tisch eigentlich fertig! Was jetzt noch fehlt ist das i-Tüpfelchen: Der selbst gebastelte Griff für die Schublade. Da ich einen tollen grünen Leder-Rest gefunden habe (ich liiiiebe grün), habe ich mir diesen in eine Form geschnitten, die mir gefiel und mit der Lochzange ein Loch gestanzt. Durch das Loch soll dann eine Schraube, die durch die Schublade geht und mit einer Mutter fixiert wird. Denn ich möchte den Griff mal austauschen können, wenn mir was anderes einfällt :). Damit das Loch nicht ausreißt, habe ich zwei Beilagscheiben mit Alleskleber um das Loch hinten und vorne auf das Lederstück geklebt. Dann kann der Griff befestigt werden und jetzt ist wirklich alles fertig!

DIY Griff aus Leder
Griff aus Leder selber machen
Befestigung von DIY Griff

Mein DIY Couchtisch ist mein neues Lieblingsstück. Er ist absolut praktisch und sieht auch noch super aus :). Ich bin begeistert! Und vielleicht nehmt ihr jetzt ja auch so ein großes Projekt in die Hand und schafft euch euer eigenes Lieblingsstück.

DIY Couchtisch coffee table

Newsletter

No spam guarantee.

Teilen auf

This Post Has 2 Comments

  1. Franzi ich bin begeistert, was du alles Tolles machst! Super Tisch 😀 Lieben Gruß Vivi

    1. Liebe Vivi, vielen Dank, ich freue mich sehr 🙂 Liebe Grüße zurück, Franzi

Schreiben Sie einen Kommentar

Close Menu